Angebot ab Mai 2018

Sida-Jungpflanzen sollten jetzt vorbestellt werden, um dann Juni/Juli pflanzfertig zu sein und sich in diesem Jahr noch gut entwickeln zu können. Miscanthus Topfware steht dieses Jahr leider so gut wie gar nicht zur Verfügung. Johannisbeeren und Stachelbeeren haben dieses Jahr super geblüht, schauen wir mal, was an Beeren hinwächst.

Sida herma­phrodita

Sida, auch Virginia Malve genannt, ist eine noch relativ unbekannte Energiepflanze mit diversen Vorzügen. Davon ist besonders hervozuheben ihre Raschwüchsigkeit –  ich habe im Frühsommer 2015 die ersten Pflanzen in die Erde gepflanzt, diese waren im August 2016 etwa 3 Meter hoch ! Die Blüten erscheinen von Juni bis September und sind für Bienen sehr anziehend,…

Miscanthus (Chinaschilf, Elefantengras)

Bei Miscanthus handelt es sich um eine mehrjährige Schilfart, die über vier Meter hoch werden kann und sehr hohe Massenerträge liefert. Es kann bis zu 25 Jahre auf der gleichen Fläche stehenbleiben, wird einmal im Jahr abgeerntet und treibt dann im Frühjahr wieder aus den Wurzelstöcken aus. Gepflanzt werden im Frühjahr kleine Wurzelstücke, sogenannte Rhizome,…

Schwarze Johannisbeere

Ab ca. Anfang Juli reift die Schwarze Johannisbeere– meine absolute Lieblingsbeere. Vom Geschmack sehr aromatisch und mit einem Aroma, das nur die schwarze Johannisbeere besitzt. Der Strauch ist gut erkennbar  an den aromatisch riechenden Blättern- im Gegensatz zur roten Johannisbeere, deren Blätter nicht riechen. Die Genussreife liegt hier je nach Witterung von Anfang bis Ende Juli….

Rote Johannis­beere

Die Rote Johannisbeere hat einen etwas höheren Säuregehalt als die Schwarze. Sie ist genussreif ab ca. Ende Juni bis etwa Ende Juli. Hervorragend geeignet für Marmeladen (am besten halb und halb gemischt mit Schwarzer Johannisbeere), Kuchen und Desserts z.B. Johannisbeeren entstielen, Sahnekefir mit Frucht (ich empfehle Blaubeere) und Naturjoghurt untermischen und genießen. Wenn die Beeren…

Stachelbeere

Stachelbeeren sind wie Johannisbeeren ab ca. Anfang Juli genussreif, sollten aber so um den 20. Juli gepflückt sein, da die Früchte sonst anfangen zu schrumpfen und vom Strauch fallen. Die Früchte schmecken, zumal sie etwas Sonne abbekommen haben, wunderbar aromatisch und „stachelbärig“ und sind gleichfalls wie Johannisbeeren für Kuchen, Marmeladen und Desserts oder einfach nur…